Presserecht

Wir können nicht nur Internet. Wir können auch Print.

Hierbei greifen wir auf Erfahrungen im Presserecht aber auch in der redaktionellen Arbeit von lokalen und überregionalen Printmedien zurück.

Zu unsere Leistungen im Presserecht zählen alle Fragen zur Zulässigkeit der Presseberichterstattung, zu Verstößen gegen das Trennungsgebot von Werbung und redaktionellen Beiträgen und zu den Fragen der vertraglichen Beziehungen zwischen Verlagen und Werbekunden aber auch zu den eigenen Journalisten.

Wir begleiten Sie umfassend bei allen rechtlichen Probleme der Medien:

  • Persönlichkeitsrechtsverletzungen
  • Gegendarstellungen
  • Widerruf von Darstellungen
  • Beratung bei der Abwehr von Ansprüchen
  • Durchsetzung von Ansprüchen gegen Medienunternehmen
  • Einhaltung der landesrechtlichen Pressegesetze
  • Foto- und Filmrechte
  • Recht am eigenen Bild
  • Pressevertrieb
  • Prüfung redaktioneller Beiträge/Artikel/Kommentare
  • Schleichwerbung
  • Verdachtsberichterstattung
  • Postmortaler Achtungsanspruch

Ihr Ansprechpartner für Presserechtliche Fragen:

Dr. Jochen Springer

Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht sowie Urheber- und Medienrecht

seit 2001 Rechtsanwalt und nach Tätigkeit in Berlin seit 2007 Partner bei Springer & Kollegen. Wurde 2009 zum Fachanwalt für IT-Recht und 2017 zu Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht ernannt.

Link